Fragen zu den AGB

Alles zur Andromeda

Moderatoren: Moderatoren, Administratoren

Gesperrt
MacRyan
Doomstar
Beiträge: 379
Registriert: Sa Jan 21, 2006 9:30 am

Fragen zu den AGB

Beitrag von MacRyan » Do Aug 03, 2006 3:14 pm

Also nachdem ihr hier ja einen auf Rechtsgelehrten macht, hätte ich da doch einige Fragen, um wenigstens halbwegs Sicherheit als Spieler zu haben, dass ich eine Regeln nicht anders interpretiere als die Admins:

1. Passwortsharing:
Ist Passwortsharing nur dann, wenn ich einem anderen sage, wie mein Passwort für BTW ist? Oder ist es schon sharing, wenn ich das selbe PW wie für alle Onlinespiele nehme, und ein anderer das weiß?

2. Sitten:
Wie definiert ihr "Account übergeben"? Darf man, nachdem man einen Account abgegeben hat, nie mehr wieder einen BTW-Account haben? Oder nur nicht den gleichen Account? Und den dann nur in der laufenden Runde nicht mehr, oder auch in den folgenden Runden?

3. Pushen:
Zu meiner Verwunderung sehe ich, dass pushen verboten ist. Allerdings wird nicht definiert, was pushen nun eigentlich ist. Bis wohin ist pushen erlaubt? Und wieso ist pushen überhaupt verboten? Und was geht es überhaupt jemanden an, was man mit seinen Rohstoffen macht? Solange man sie regelkonform erworben hat kann man damit doch anstellen, was man will.

4. Strafen:
Ich sehe nirgendwo in den AGB einen Strafkatalog. Wenn ihr den Eindruck reiner Willkür bei der Verhängung von Strafen vermeiden wollt, dann müsst ihr die Sanktionen mit in die AGB packen. Sonst sind die Regeln nicht mehr für alle nachvollziehbar.

Jarod
Administrator
Beiträge: 934
Registriert: So Nov 06, 2005 12:15 pm
Wohnort: Meine Wohnung

Re: Fragen zu den AGB

Beitrag von Jarod » Do Aug 03, 2006 3:41 pm

MacRyan hat geschrieben:1. Passwortsharing:
Ist Passwortsharing nur dann, wenn ich einem anderen sage, wie mein Passwort für BTW ist? Oder ist es schon sharing, wenn ich das selbe PW wie für alle Onlinespiele nehme, und ein anderer das weiß?

In dem moment, in dem ein anderer spieler die möglichkeit hat, sich in deinen acc einzuloggen (bzw allgemein ein anderer mensch, sofern du nicht aufhören willst), ist es defacto passwortsharing (die zuordnung von passwort und verwendungszweck sind nicht nur dir bekannt => shared)

MacRyan hat geschrieben:2. Sitten:
Wie definiert ihr "Account übergeben"? Darf man, nachdem man einen Account abgegeben hat, nie mehr wieder einen BTW-Account haben? Oder nur nicht den gleichen Account? Und den dann nur in der laufenden Runde nicht mehr, oder auch in den folgenden Runden?

Den acc, den man abgegeben hat (und nur den) darf man nicht mehr verwenden. Man darf sich natürlich einen neuen anlegen. Die accs sind alle auf eine runde beschränkt bzw direkt an sie gebunden. Es ist also sogar garnicht erst möglich, einen account aus einer runde in der anderen zu übernehmen.

MacRyan hat geschrieben:3. Pushen:
Zu meiner Verwunderung sehe ich, dass pushen verboten ist. Allerdings wird nicht definiert, was pushen nun eigentlich ist. Bis wohin ist pushen erlaubt? Und wieso ist pushen überhaupt verboten? Und was geht es überhaupt jemanden an, was man mit seinen Rohstoffen macht? Solange man sie regelkonform erworben hat kann man damit doch anstellen, was man will.

Ok, diese regel gehört meiner meinung nach zu den alten erben aus GO zeiten. Wo galaxien aus multies bestanden und diese einzig dem zweck dienten, einen einzelnen spieler mit res zu versorgen.
Meiner meinung nach kann sie fallen gelassen werden.

MacRyan hat geschrieben:4. Strafen:
Ich sehe nirgendwo in den AGB einen Strafkatalog. Wenn ihr den Eindruck reiner Willkür bei der Verhängung von Strafen vermeiden wollt, dann müsst ihr die Sanktionen mit in die AGB packen. Sonst sind die Regeln nicht mehr für alle nachvollziehbar.

Stimmt, allerdings habe ich auch in keinem anderen spiel bisher einen unmittelbar an die AGB gebundenen strafkatalog gefunden. Hintergrund ist wohlmöglich, dass es keine fixen und allgemeingültigen strafen gibt, sondern sie in der tat je nach fall und hintergrund variieren.

Bad people are punished by society's law. ... And good people are punished by Murphy's Law.

IRC: #b-t-w

Member of the Admin-Team: Unsere Lösung, Ihr Problem ;)

Roadrunner

Re: Fragen zu den AGB

Beitrag von Roadrunner » Do Aug 03, 2006 3:42 pm

MacRyan hat geschrieben:3. Pushen:
Zu meiner Verwunderung sehe ich, dass pushen verboten ist. Allerdings wird nicht definiert, was pushen nun eigentlich ist. Bis wohin ist pushen erlaubt? Und wieso ist pushen überhaupt verboten? Und was geht es überhaupt jemanden an, was man mit seinen Rohstoffen macht? Solange man sie regelkonform erworben hat kann man damit doch anstellen, was man will.

pushen kann nicht verboten sein, da es att und deffres gibt ...
siehe im testuni, da werden millionen recycelt und das IST pushen ...



Jarod hat geschrieben:
MacRyan hat geschrieben:1. Passwortsharing:
Ist Passwortsharing nur dann, wenn ich einem anderen sage, wie mein Passwort für BTW ist? Oder ist es schon sharing, wenn ich das selbe PW wie für alle Onlinespiele nehme, und ein anderer das weiß?

In dem moment, in dem ein anderer spieler die möglichkeit hat, sich in deinen acc einzuloggen (bzw allgemein ein anderer mensch, sofern du nicht aufhören willst), ist es defacto passwortsharing (die zuordnung von passwort und verwendungszweck sind nicht nur dir bekannt => shared)

das heisst jeder der einen browser hat der passwörter speichert ist ein potenzieller sitter/acc sharer :P
und ja, mein browser speicher auch login und passwort, so das ich nur den scriptcode eingeben muss .....



Jarod hat geschrieben:
MacRyan hat geschrieben:4. Strafen:
Ich sehe nirgendwo in den AGB einen Strafkatalog. Wenn ihr den Eindruck reiner Willkür bei der Verhängung von Strafen vermeiden wollt, dann müsst ihr die Sanktionen mit in die AGB packen. Sonst sind die Regeln nicht mehr für alle nachvollziehbar.

Stimmt, allerdings habe ich auch in keinem anderen spiel bisher einen unmittelbar an die AGB gebundenen strafkatalog gefunden. Hintergrund ist wohlmöglich, dass es keine fixen und allgemeingültigen strafen gibt, sondern sie in der tat je nach fall und hintergrund variieren.

in jedem anderen spiel werden alle die gegen die agbs verstossen ohne umschweife gelöscht, deshalb gibt es keinen bestrafungskatalog ....

mifritscher
Administrator
Beiträge: 2402
Registriert: So Aug 07, 2005 10:58 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mifritscher » Do Aug 03, 2006 8:02 pm

Zitat:
Stimmt, allerdings habe ich auch in keinem anderen spiel bisher einen unmittelbar an die AGB gebundenen strafkatalog gefunden. Hintergrund ist wohlmöglich, dass es keine fixen und allgemeingültigen strafen gibt, sondern sie in der tat je nach fall und hintergrund variieren.


Eine schöne Definition von Willkür Wenn hier schon die Stichworte "Grundgesetz" fallen, dann solltet ihr auch ganz den Ansprich eines Gesetzes erfüllen. Recht und Strafe müssen für jeden nachvollziehbar sein. Das Resultat sieht man ja jetzt. Man könnte durchaus behaupten, ihr hättet Biggy aus Böswilligkeit nur gesperrt und nicht in den Umode geschickt, während andere in den umode gepackt wurden. Und Wann immer der Eindruck entsteht, es würde Willkür herrschen, entsteht Unzufriedenheit. Wenn ihr mehr Spieler ans Spiel binden wollt, dann müsstet ihr sowas vermeiden.


Auch in den meisten Paragraphen des Strafgesetzbuches sind keine fixen Strafen, sondern nur Bereiche wie z.B. 2-10 Jahre festgelegt.

@Deufel, aber du lässt es nicht zu, dass sich jemand anders damit anmeldet, richtig ;)
Die Sittingregelbeschwerde habe ich aus diesen Thread rausverschoben.

Roadrunner

Beitrag von Roadrunner » Do Aug 03, 2006 8:19 pm

kennst mich doch, ich lass nur smoky un dich an meinen lapi :wink: 8)

Viconia de Vir
Doomstar
Beiträge: 611
Registriert: Sa Mär 11, 2006 2:43 pm

Beitrag von Viconia de Vir » Do Aug 03, 2006 8:24 pm

EDIT: verlesen ...

MacRyan
Doomstar
Beiträge: 379
Registriert: Sa Jan 21, 2006 9:30 am

Beitrag von MacRyan » Fr Aug 04, 2006 6:50 am

mifritscher hat geschrieben:
Auch in den meisten Paragraphen des Strafgesetzbuches sind keine fixen Strafen, sondern nur Bereiche wie z.B. 2-10 Jahre festgelegt.


Die Bereiche sind aber weit stärker eingeengt, als du hier andeutest. Das Strafmaß in Bereichen anzugeben ist notwendig, weil es einem einem Vergehen unterschiedliche Faktoren gibt, die das Strafmaß beeinflussen können, weil die Vergehen komplex sind. In BTW ist das wohl kaum der Fall. Hier gibts nur 2 oder 3 Vergehen, kein Sitting aus Notwehr oder sonstwas. Daher wäre es absolut kein Problem zu schreiben, welcher Verstoß womit geahndet wird.

Jarod
Administrator
Beiträge: 934
Registriert: So Nov 06, 2005 12:15 pm
Wohnort: Meine Wohnung

Beitrag von Jarod » Fr Aug 04, 2006 11:52 am

Deine Fragen zu den AGB am anfang des threads wurden beantwortet. Wenn wir die zeit finden setzen wir uns vielleicht ja auch noch ran und ergänzen die AGB um weitere artikel und einen strafkatalog (willkommen im krümelkacker-land Deutschland, wo alles genaustens definiert sein muss, da sich sonst jemand findet der sich drüber aufregt).

Eine Pflicht diesen strafkatalog ranzuhängen haben wir nicht.
Inwiefern das die ganze comm, oder wenigstens ein großteil davon überhaupt für notwendig erachtet sei auch mal dahingestellt. Als kapitalverbrechen wird das sitten nicht pauschal behandelt, sonst wären alle sitter jetzt weg. Warum sind wir so streng? Abschreckung!

Alle Fragen entgültig beantwortet.

~ close ~

Bad people are punished by society's law. ... And good people are punished by Murphy's Law.

IRC: #b-t-w

Member of the Admin-Team: Unsere Lösung, Ihr Problem ;)

Gesperrt