Keine BR-Annulierung bei BigMaster: Begründung

Alles zur Andromeda

Moderatoren: Moderatoren, Administratoren

Gesperrt
Jarod
Administrator
Beiträge: 934
Registriert: So Nov 06, 2005 12:15 pm
Wohnort: Meine Wohnung

Keine BR-Annulierung bei BigMaster: Begründung

Beitrag von Jarod » Mi Aug 02, 2006 3:24 pm

Diese entscheidung war nicht die eines einzelnen admins, sondern alle 4 hatten ihren teil an der entscheigung.
Obwohl wir nicht dazu verpflichtet sind, unsere entscheidungen zu begründen, möchte ich es hier mit meiner entscheidung nun doch tun. Dieser thread bleibt jedoch vorerst gesperrt, damit sich hier nicht gleich wieder ein zweiter, paralleler diskusionsthread entsteht.

Für eine annulierung sprachen für mich die gründe, dass er nach den aussagen der sich hier äußernden galaxiemitglieder nichts von dem verbot der urlaubsvertretung gewusst haben soll. Auch, dass durch die sperrung zwar das einloggen der vertretung verhindert wurde, nicht jedoch das angegriffen werden.

Gegen eine annulierung sprachen für mich die tatsache, dass das sitting verbot in den AGB stand, die jeder user bei seiner anmeldung akzeptieren und anerkennen musste (=> AGB-Bruch). Des weiteren würde eine annulierung trotz einwandfreien AGB-Bruchs die bindung ALLER spieler an die AGB stark unterwandern.

Ich habe mich GEGEN eine annulierung entschieden. Warum?

Zuersteinmal, est ist eindeutig und einwandfrei ein AGB bruch feststellbar, eine bestrafung ist damit eine unmittelbare konsequenz und unvermeidbar ("Unwissenheit schützt vor strafe nicht" ist ein Grundsatz der bundesdeutschen rechtssprechung und ich sehe keinen anlass gegeben, warum wir nicht auch hier daran festhalten sollten). Diese strafe wurde für alle betroffenen gleichermaßen verhängt und umgesetzt (sperrung, umode/löschung nach gespräch).
Jede andersbehandlung eines einzelnen oder mehrer (aber nicht aller) user wäre damit eine benachteiligung aller anderen betroffenen.
Bliebe noch festzustellen, ob der schaden aufgrund eines adminfehlers entstand. Ich persönlich stelle keinen adminfehler fest. Mag sein, dass die sperrung im nachhinein gesehen nicht der 'richtige' weg war, aber es wurden wie gesagt ALLE betroffenen gleich behandelt, weswegen man hier nicht von einem fehler sondern schlicht von einem suboptimalen vorgehen sprechen kann. Was macht man in soeinem fall? Man macht nicht alle folgen der suboptimalen entscheidung rückgängig, sondern macht es das nächste mal besser.

Für mich gibt es damit kein gültiges argument für eine annulierung. Dennoch dafür zu entscheiden wäre somit eine großzügige geste, gegenüber dem spieler, seiner gala und seiner allianz und eine rein subjektiv getroffene entscheidung.

Der Spieler
Ich kenne bigmaster aus den vergangenen runden von GO und BTW und bin alles andere als mit ihm verfeindet. Aus subjektiver sicht hätte ich ihm durchaus gegönnt, dass er seine flotten und roids wiedererhält, da er wirklich schwer in ordnung ist.

Seine Gala
Ich bin allgemein dagegen, wenn leute für die fehler anderer bestraft werden. Anfangs hätte ich daher auch hier eher gnade vor recht ergehen lassen. Dann jedoch kamen die angriffe von Havoc und anderen spielern seiner galaxie. Noch ehe wir eine entscheidung getroffen hatten wurden wir admins für eben jene ungefällte entscheidung schwer und teils sehr persönlich kritisiert. Hinzu kamen weitere schwerwiegender vorwürfe seitens betroffener spielergegen uns admins, die unsere person in mehr als zweifelhaftem licht dastehen ließen, einer überprüfung jedoch nichteinmal im ansatz standhalten konnten.
Mit dieser aktion, dass wir als parteiisch und und betrügerisch dargestellt wurden, verlor sich für mich jeder anlass, den entsprechenden spielern nun auch noch einen gefallen zu tun (mehr wäre die annulierung wie gesagt nicht) und gnade vor recht ergehen zu lassen.

Seine allianz
Hier genau das gleiche wie bereits bei seiner galaxie.

Insgesamt muss ich sagen, dass ich echt entsetzt bin, mit was für einem ton hier auf uns admins eingehackt wird. Manche leute sollten sich ehrlich mal an den kopf fassen und darüber nachdenken was sie überhaupt tun. Sie beschimpfen uns aufs übelste und verlangen (nein, sie bitten nicht, sie verlangen) gleichzeitig dass wir ihnen einen gefallen tun.

Jeder der mich kennt kann bestätigen, dass ich äußerst nachgiebig bin und immer eine kompromisslösung anstrebe. In diesem fall jedoch kann ich beim besten willen bis auf bigmaster selbst keinen einzigen grund feststellen, warum der BR annuliert werden sollte. Weder der objektive noch der subjektive eindruck sprechen dafür. Ganz im gegenteil, dass eine annulierung würde jene 'belohnen' die hier ein verachtenswertes verhalten an den tag gelegt haben und jene bestrafen, die es geschafft haben den ton zu wahren.

Aus diesen gründen steht meine entscheidung fest: Keine Annulierung.


Die anderen admins können (sind aber in keinster weise verpflichtet) hier nun auch offen legen, wie sie sich entschieden haben und wie es zu dieser entscheidung kam.

Bad people are punished by society's law. ... And good people are punished by Murphy's Law.

IRC: #b-t-w

Member of the Admin-Team: Unsere Lösung, Ihr Problem ;)

Gesperrt